Wir haben uns mit Wasa, dem weltgrößten Produzenten von Knäckebrot, zusammengeschlossen, um eine nachhaltigere Roggenernte anzubauen. Durch die Zusammenarbeit mit deutschen und schwedischen Landwirten und Landwirtinnen in ihrer Lieferkette werden wir Wasa dabei helfen, die Emissionen vom Feld bis zum Regal durch die Einführung regenerativer Landwirtschaftspraktiken weiter zu reduzieren.

Die Partnerschaft ist Teil unseres Indigo Carbon Pilotprogramms, in dessen Rahmen wir 20 Landwirte in Deutschland und Schweden bei der Umstellung auf regenerative Landwirtschaftspraktiken durch eine Kombination aus Workshops, 1:1-Besuchen auf dem Feld und Indigos System digitaler Lösungen unterstützen werden.

Die ersten Erkenntnisse, die wir aus diesem Pilotprojekt gewinnen, wie z.B. die einzigartigen Herausforderungen, denen europäische Landwirte bei der Umstellung gegenüberstehen, werden als Grundlage für die formelle Einführung von Indigo Carbon dienen - ein Programm, das Landwirte und Landwirtinnen dafür bezahlt, mittels regenerativer Landwirtschaft Kohlenstoff in ihren Böden zu binden - in Deutschland und ganz Europa.

Wir teilen eine Vision für nachhaltigeren Roggenanbau

Hochwertiger Roggen ist seit mehr als einem Jahrhundert ein Hauptbestandteil von Wasa Knäckebrot. Unsere Partnerschaft zeigt, wie durch die Einführung vorteilhafter landwirtschaftlicher Praktiken der Bedarf an Kohlenstoffbindung und geringeren Emissionen gedeckt werden kann und gleichzeitig die Landwirte in die Lage versetzt werden, ihre Rentabilität zu steigern.

„Wasa wurde vor mehr als 100 Jahren in Nordschweden gegründet. All diese Jahre waren wir von der schönen, rauen Natur Schwedens umgeben, mit ihrem klaren Wasser und ihren dichten Wäldern, so dass die Natur ein integraler Bestandteil dessen ist, was wir sind: Wir sagen immer, dass wir der Natur alles verdanken, denn ohne ihr Wasser und ihren Roggen sind wir nichts. Jetzt haben wir das Gefühl, dass es an der Zeit ist, etwas zurückzugeben oder, wie wir sagen, uns für unsere Erde einzusetzen. Wir haben damit begonnen, unsere Emissionen zu kompensieren, aber wir wollen noch mehr tun. Durch dieses Pilotprojekt hoffen wir zu erkennen, wie wir unsere Emissionen weiter senken und sogar Kohlenstoff zurück in den Boden binden können.“

Katarina Waak, Global Marketing Manager Senior at Wasa

Senkung der Kohlenstoffemissionen durch regenerative Landwirtschaft

Im Jahr 2019 haben wir in den USA das Programm Indigo Carbon ins Leben gerufen. Ein Programm, das regenerative landwirtschaftliche Praktiken fördert und dazu beiträgt, die Gesamtemissionen landwirtschaftlicher Betriebe zu reduzieren und gleichzeitig Kohlendioxid aus der Atmosphäre zu binden.
Unser Indigo-Carbon-Pilotprojekt ist der erste Schritt, um das Programm nach Europa zu bringen. Zusammen mit Wasa werden wir etwa 400 Hektar Ackerland auf regenerative Landwirtschaft umstellen und damit beginnen, die Veränderung des organischen Kohlenstoffs im Boden zu messen.

Wir glauben fest an das Potenzial regenerativer landwirtschaftlicher Praktiken, um die Böden und Erträge der Landwirte und letztlich unserer Erde zu verbessern. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Wasa bei diesem Pilotprojekt, das eine wichtige Rolle bei der Erprobung des 'Indigo Carbon'-Programms in Europa spielen wird. Durch das Pilotprojekt in Deutschland und Schweden wollen wir die ganze Bandbreite der Vorteile der regenerativen Landwirtschaft demonstrieren und versuchen, alle Herausforderungen für die Landwirte bei der Einführung des Programms zu verstehen und zu erkennen, was nötig ist, um dieses Programm zu skalieren.Unser technologiegestützter Ansatz ist innovationsgetrieben und fördert die Nachhaltigkeit in der gesamten Lieferkette. Er wird auch durch neue und strenge Methoden für die Bilanzierung von Treibhausgasen gestützt. Dies schafft Vertrauen bei internationalen Unternehmen, die sich bereits entschlossen haben, über Indigo verifizierte landwirtschaftliche Emissionszertifikate zu erwerben, die Landwirte direkt beim Übergang zu einem Agrarsystem unterstützen, das vorteilhafter für Mensch und Erde ist.

Georg Goeres, Head of Europe at Indigo

Die Kraft des Kohlenstoffkreislaufs

Pflanzen machen überall Photosynthese und nehmen dabei Kohlenstoff aus der Atmosphäre auf. Die Pflanzen wandeln diesen Kohlenstoff hauptsächlich in Blätter, Stängel und Wurzeln um und geben einen Teil davon als einfachen Zucker an den Boden ab. Der Kohlenstoff verleiht dem Boden neues Leben. Und wie bei den meisten natürlichen Prozessen handelt es sich um einen Kreislauf: Je fruchtbarer der Boden ist, desto mehr Leben kann er tragen, und desto mehr Kohlenstoff wird aufgenommen. Einige landwirtschaftliche Praktiken fördern die Kohlenstoffbindung, während andere zu seinem Verlust führen. Wir schaffen Anreize für Landwirte, Methoden (regenerative Praktiken) anzuwenden, die den Kohlenstoff im Boden gebunden halten, anstatt ihn wieder in die Atmosphäre abzugeben.

 

quotes-svg

Wir wollen die Böden klimafit machen. 

B. Meise,
Geschäftsführer Fürstenwalder Agraprodukte GmbH Buchholz, Teilnehmer am Indigo Carbon-Pilotprojekt

Hard Red Wheat

TAM 112
Early
Maturity
Good
Test Weight
Good
Yield Potential
Average
Overall Disease Resistance
Good
Protein
  • Texas & Oklahoma Panhandles
  • Western Kansas
  • Eastern Colorado
  • + Excellent drought tolerance
  • + Moderately resistant to wheat streak mosaic
  • + Very high tillering
  • - Below-average straw strength

* Seed variety for purchase from authorized dealers

Hard Red Wheat

TAM 114
Medium
Maturity
Very Good
Test Weight
Excellent
Yield Potential
Good
Overall Disease Resistance
Very Good
Protein
  • Texas High Plains
  • Western Kansas
  • Eastern Colorado
  • + Excellent milling and baking qualities
  • + Resistant to stripe and stem rust
  • + Moderately resistant to leaf rust
  • - Moderately susceptible to soilborne mosaic and WSMV

* Seed variety for purchase from authorized dealers

Hard Red Wheat

Byrd
Medium
Maturity
Average
Test Weight
Exceptional
Yield Potential
Somewhat susceptible
Overall Disease Resistance
Average
Protein
  • High Plains
  • + Excellent milling and baking quality
  • + Excellent drought tolerance
  • + Very high tillering
  • - Susceptible to stem rust and stripe rust

* Seed variety for purchase from authorized dealers

Hard Red Wheat

Gallagher
Medium
Maturity
Average
Test Weight
Excellent
Yield Potential
Good
Overall Disease Resistance
Average
Protein
  • Oklahoma
  • Southern Kansas
  • + Good drought tolerance
  • + Good leaf health
  • + More resistant than most to barley yellow dwarf
  • - Prone to physiological leaf spotting

* Seed variety for purchase from authorized dealers

Hard Red Wheat

Avery
Medium-Late
Maturity
Average
Test Weight
Very Good
Yield Potential
Somewhat susceptible
Overall Disease Resistance
Average
Protein
  • High Plains
  • + Exceptional milling and baking qualities
  • + Excellent winterhardiness
  • + Resistant to wheat curl mite and Greenbug biotype E
  • - Susceptible to stripe and stem rust

* Seed variety for purchase from authorized dealers

Hard Red Wheat

Doublestop CL Plus
Medium-Late
Maturity
Very Good
Test Weight
Excellent
Yield Potential
Good
Overall Disease Resistance
Average
Protein
  • High Plains
  • + Tolerant to acidic soils
  • + Very good yield potential and test weights
  • + Long coleoptile
  • - Can be late maturing

* Seed variety for purchase from authorized dealers

Hard Red Wheat

SY Monument
Medium-Late
Maturity
Good
Test Weight
Excellent
Yield Potential
Very Good
Overall Disease Resistance
Average
Protein
  • Central and western Kansas
  • Oklahoma
  • Nebraska
  • the Texas Panhandle
  • + Very adaptable and high yielding across multiple environments
  • + Very high tillering
  • + Excellent overall leaf disease package
  • - Average straw strength

* Seed variety for purchase from authorized dealers

Hard Red Wheat

Bob Dole
Medium
Maturity
Very Good
Test Weight
Very Good
Yield Potential
Very Good
Overall Disease Resistance
Average
Protein
  • Central Corridor
  • + Excellent milling and baking qualities
  • + Good disease package (leaf rust, stripe rust, and scab)
  • + Good drought tolerance
  • - Lower tillering

* Seed variety for purchase from authorized dealers

Hard Red Wheat

LCS Mint
Medium
Maturity
Very Good
Test Weight
Excellent
Yield Potential
Good
Overall Disease Resistance
Good
Protein
  • Hight Plains
  • + Very good soil acidity tolerance
  • + Excellent drought tolerance
  • + Excellent milling and baking qualities
  • - Susceptible to leaf rust

* Seed variety for purchase from authorized dealers

Hard Red Wheat

Langin
Early
Maturity
Good
Test Weight
Exceptional
Yield Potential
Average
Overall Disease Resistance
Average
Protein

High Plains

  • + Resistant to wheat curl mite
  • + Strong stripe rust resistance
  • + Solid milling and baking qualities
  • - Somewhat vulnerable to Hessian fly and leaf rust

* Seed variety for purchase from authorized dealers

Hard Red Wheat

Smith’s Gold
Medium
Maturity
Good
Test Weight
Exceptional
Yield Potential
Very Good
Overall Disease Resistance
Average
Protein

Central Plains

  • + Excellent resistance to Hessian fly, green bug, and stripe rust
  • + Well equipped to handle nitrogen-imbalanced environments
  • + Stellar milling and baking readiness
  • - Somewhat inclined to physiological leaf spotting
  • - Pre-harvest sprouting tendency if harvest is substantially delayed

* Seed variety for purchase from authorized dealers

Planning on growing HRWW?

Soft Red Wheat

Indigo® 134B
Medium
Maturity
Very Good
Test Weight
Very Good
Straw Strength
Exceptional
Yield Potential
Good
Overall Disease Resistance
  • Southern Illinois
  • Indiana
  • Ohio
  • Kentucky
  • + Highest top-end yield potential
  • + Mennel-preferred variety
  • - Susceptible to stripe rust

Soft Red Wheat

Indigo® 124C
Medium
Maturity
Very Good
Test Weight
Very Good
Straw Strength
Very Good
Yield Potential
Very Good
Overall Disease Resistance
  • Indiana
  • Ohio
  • Illinois
  • Kentucky
  • Southeastern Missouri
  • + Lead product for growers who prefer smooth head
  • + Consistent performance across a large geography

Soft Red Wheat

Indigo® 113B
Early - Medium
Maturity
Very Good
Test Weight
Very Good
Straw Strength
Very Good
Yield Potential
Very Good
Overall Disease Resistance
  • Missouri
  • Southern Illinois
  • Southern Indiana
  • Kentucky
  • + Strong disease package
  • + Handles wet feet very well

Soft Red Wheat

Indigo® 114B
Medium
Maturity
Very Good
Test Weight
Very Good
Straw Strength
Excellent
Yield Potential
Very Good
Overall Disease Resistance
  • Missouri (leading variety)
  • Southwestern Illinois
  • + Very good standability
  • + Strong milling and baking qualities
  • - Can be vulnerable to powdery mildew

Soft Red Wheat

Indigo® 294A
Medium
Maturity
Good
Test Weight
Very Good
Straw Strength
Very Good
Yield Potential
Good
Overall Disease Resistance
  • Ohio
  • Illinois
  • Indiana
  • Kentucky
  • Missouri
  • + Excellent winterhardiness
  • + Consistent performance across growing regions

Soft Red Wheat

Indigo® 284A
Early - Medium
Maturity
Excellent
Test Weight
Very Good
Straw Strength
Very Good
Yield Potential
Good /Very Good
Overall Disease Resistance
  • Ohio
  • Illinois
  • Indiana
  • Missouri
  • + Strong test weight
  • + Consistent performance across growing regions

Soft Red Wheat

Indigo® 273A
Early - Medium
Maturity
Excellent
Test Weight
Very Good
Straw Strength
Very Good
Yield Potential
Good
Overall Disease Resistance
  • Ohio
  • Illinois
  • Indiana
  • Missouri
  • + Very good test weight
  • + Consistent performance across growing regions
Planning on growing HRWW?

Cotton

TAM 112
Early
Maturity
Good
Test Weight
Good
Yield Potential
Average
Overall Disease Resistance
Good
Protein
  • Texas & Oklahoma Panhandles
  • Western Kansas
  • Eastern Colorado
  • + Excellent drought tolerance
  • + Moderately resistant to wheat streak mosaic
  • + Very high tillering
  • - Below-average straw strength

Cotton

TAM 114
Medium
Maturity
Very Good
Test Weight
Excellent
Yield Potential
Good
Overall Disease Resistance
Very Good
Protein
  • Texas High Plains
  • Western Kansas
  • Eastern Colorado
  • + Excellent milling and baking qualities
  • + Resistant to stripe and stem rust
  • + Moderately resistant to leaf rust
  • - Moderately susceptible to soilborne mosaic and WSMV

Cotton

Byrd
Medium
Maturity
Average
Test Weight
Exceptional
Yield Potential
Somewhat susceptible
Overall Disease Resistance
Average
Protein
  • High Plains
  • + Excellent milling and baking quality
  • + Excellent drought tolerance
  • + Very high tillering
  • - Susceptible to stem rust and stripe rust

Cotton

Gallagher
Medium
Maturity
Average
Test Weight
Excellent
Yield Potential
Good
Overall Disease Resistance
Average
Protein
  • Oklahoma
  • Southern Kansas
  • + Good drought tolerance
  • + Good leaf health
  • + More resistant than most to barley yellow dwarf
  • - Prone to physiological leaf spotting

Cotton

Avery
Medium-Late
Maturity
Average
Test Weight
Very Good
Yield Potential
Somewhat susceptible
Overall Disease Resistance
Average
Protein
  • High Plains
  • + Exceptional milling and baking qualities
  • + Excellent winterhardiness
  • + Resistant to wheat curl mite and Greenbug biotype E
  • - Susceptible to stripe and stem rust

Cotton

Doublestop CL Plus
Medium-Late
Maturity
Very Good
Test Weight
Excellent
Yield Potential
Good
Overall Disease Resistance
Average
Protein
  • High Plains
  • + Tolerant to acidic soils
  • + Very good yield potential and test weights
  • + Long coleoptile
  • - Can be late maturing

Cotton

SY Monument
Medium-Late
Maturity
Good
Test Weight
Excellent
Yield Potential
Very Good
Overall Disease Resistance
Average
Protein
  • Central and western Kansas
  • Oklahoma
  • Nebraska
  • the Texas Panhandle
  • + Very adaptable and high yielding across multiple environments
  • + Very high tillering
  • + Excellent overall leaf disease package
  • - Average straw strength

Cotton

Bob Dole
Medium
Maturity
Very Good
Test Weight
Very Good
Yield Potential
Very Good
Overall Disease Resistance
Average
Protein
  • Central Corridor
  • + Excellent milling and baking qualities
  • + Good disease package (leaf rust, stripe rust, and scab)
  • + Good drought tolerance
  • - Lower tillering

Cotton

LCS Mint
Medium
Maturity
Very Good
Test Weight
Excellent
Yield Potential
Good
Overall Disease Resistance
Good
Protein
  • Hight Plains
  • + Very good soil acidity tolerance
  • + Excellent drought tolerance
  • + Excellent milling and baking qualities
  • - Susceptible to leaf rust

Cotton

Langin
Early
Maturity
Good
Test Weight
Exceptional
Yield Potential
Average
Overall Disease Resistance
Average
Protein

High Plains

  • + Resistant to wheat curl mite
  • + Strong stripe rust resistance
  • + Solid milling and baking qualities
  • - Somewhat vulnerable to Hessian fly and leaf rust

Cotton

Smith’s Gold
Medium
Maturity
Good
Test Weight
Exceptional
Yield Potential
Very Good
Overall Disease Resistance
Average
Protein

Central Plains

  • + Excellent resistance to Hessian fly, green bug, and stripe rust
  • + Well equipped to handle nitrogen-imbalanced environments
  • + Stellar milling and baking readiness
  • - Somewhat inclined to physiological leaf spotting
  • - Pre-harvest sprouting tendency if harvest is substantially delayed
Planning on growing HRWW?

Corn

Indigo provides a range of high performance hybrids with excellent agronomic profiles, including strong:

  • Stress Emergence
  • Vigor
  • Disease Resistance
  • Stalk and Root Strength Strength
  • Drought Tolerance

Soy

The high-yielding varieties we offer deliver on quality and hold up to stress, showing stellar:

  • Stress Emergence
  • Vigor
  • Canopy Closure
  • Disease Resistance
  • Drought Tolerance
  • Standability
  • Dry Down
8 35.0 [{id=8, name='Susceptible', order=null}, {id=7, name='Moderately Susceptible', order=null}, {id=5, name='Average', order=null}, {id=6, name='Good', order=null}, {id=4, name='Very Good', order=null}, {id=3, name='Very Good / Excellent', order=null}, {id=1, name='Exceptional', order=null}, {id=2, name='Excellent', order=null}]

Rice Varieties

CL153
Clearfield
Exceptional
Grain Quality
Moderately Resistant
Lodging
Moderately Susceptible
Overall Disease Resistance
42 inches
Plant Height
81 Days
Days to 50% Heading
Geography
  • Texas to Missouri
Agronomy
  • + Significant grain length, seedling vigor, and yield potential
  • + Strong milling quality
  • + Broad-spectrum blast resistance
  • – Somewhat susceptible to sheath blight, kernel smut, false smut

Rice Varieties

CL111
Clearfield
Excellent
Grain Quality
Moderately Susceptible
Lodging
Susceptible
Overall Disease Resistance
39 inches
Plant Height
77 Days
Days to 50% Heading
Geography
  • South Louisiana and beyond
Agronomy
  • + High yield potential
  • + Exceptional ratoon performance
  • + Very early maturity
  • – Susceptible to sheath blight and bacterial panicle blight

Rice Varieties

PVL01
Exceptional
Grain Quality
N/A
Lodging
Susceptible
Overall Disease Resistance
35 inches
Plant Height
89 Days
Days to 50% Heading
Geography
  • Mid-South
Agronomy
  • + Resistant to Provisia herbicide
  • + Remedy for fields populated with Newpath-resistant red rice and weedy rice
  • + Superior grain length, seedling vigor, tillering, and milling quality
  • – Susceptible to bacterial panicle blight, blast, false smut

Rice Varieties

Presidio
Excellent
Grain Quality
Moderately Resistant
Lodging
Moderately Susceptible
Overall Disease Resistance
38 inches
Plant Height
81 Days
Days to 50% Heading
Geography
  • Texas
Agronomy
  • + Excellent ratoon potential
  • + Good yield potential
  • + Good seedling vigor
  • – Susceptible to sheath blight and panicle blight

Rice Varieties

Mermentau
Excellent
Grain Quality
Moderately Resistant
Lodging
Susceptible
Overall Disease Resistance
35 inches
Plant Height
85 Days
Days to 50% Heading
Geography
  • Louisiana
Agronomy
  • + Significant straw strength
  • + High ratoon potential
  • + Good seedling vigor
  • – Susceptible to sheath blight and bacterial panicle blight

Rice Varieties

Cheniere
Exceptional
Grain Quality
Moderately Resistant
Lodging
Moderately Susceptible
Overall Disease Resistance
38 inches
Plant Height
89 Days
Days to 50% Heading
Geography
  • Louisiana
Agronomy
  • + Excellent yield potential
  • + Good resistance to blast
  • + Favored by mills
  • – Susceptible to sheath blight and cercospora

Rice Varieties

Diamond
Very Good
Grain Quality
Moderately Susceptible
Lodging
Moderately Susceptible
Overall Disease Resistance
41 inches
Plant Height
78 Days
Days to 50% Heading
Geography
  • Arkansas
Agronomy
  • + High yield potential
  • + Good seedling vigor and straw strength
  • + Substantial ratoon crop
  • – Susceptible to false smut
Planning on growing HRWW?

Unser Pilot in Zahlen

join_icon 3 Jahre
icon-enrolled-growers 20 Landwirt/innen in Deutschland und Schweden
icone-estabilidade 400 Hektaren

Interessieren Sie sich für Indigo Carbon?

Wir arbeiten mit Wasa zusammen, um unser Indigo-Carbon-Programm vor seiner ersten Einführung in Europa zu testen und anzupassen.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und bleiben Sie über unsere Fortschritte auf dem Laufenden. 

 

 

Sie möchten mehr wissen?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

By registering, you acknowledge that you have read and agreed to our Terms of Use and Privacy Policy.

Definition unserer Methodologie

Unser Pilotprojekt verbindet datengestützte Erkenntnisse mit agronomischer Unterstützung auf dem Bauernhof, um deutschen und schwedischen Landwirten und Landwirtinen dabei zu helfen, bewährte Konservierungspraktiken anzuwenden (Reduzierung des Einsatzes synthetischer Betriebsmittel, Minimierung von Bodenstörungen, Maximierung der Nutzpflanzenvielfalt).

Die Methoden, die wir im Rahmen des Pilotprojekts zur Messung der Umwelteinsparungen auf dem Bauernhof anwenden, werden unsere Bemühungen mit Indigo Carbon in Europe  weiter voran treiben.

Erste Unternehmen kaufen verifizierte landwirtschaftliche Kohlenstoff-Zertifikate von Indigo Carbon

Im Gegensatz zu anderen Programmen wird Indigo Carbon durch eine einzigartige und robuste Methodik unterstützt, die von der Climate Action Reserve, eines der führenden internationalen Register in diesem Bereich, entwickelt wurde. Dadurch wird jede Tonne, die von den Landwirten im Rahmen des Programms erzeugt wird, verifiziert und zertifiziert. 

Häufig gestellte Fragen

Was ist regenerative Landwirtschaft?

Die regenerative Landwirtschaft stellt ein Bewirtschaftungssystem dar, das Kohlenstoff im Boden bindet, die Biodiversität erhöht und wichtige Ökosystemfunktionen unterstützt.
Durch die Zusammenarbeit mit unternehmerischen Landwirten, die Pionierarbeit in der regenerativen Landwirtschaft geleistet haben, haben wir fünf Kernprinzipien kennen gelernt, die die allgemeine Gesundheit des Bodens und die Widerstandsfähigkeit des Landes verbessern. Dazu gehören:

  • Zwischenfrüchte
  • Rotation der Pflanzen
  • Direktsaat/reduzierte Bodenbearbeitung (minimale Bodenstörung)
  • Reduktion von chemischen Zusatzstoffen.
  • Integrieren von Nutztieren

Im Gegensatz zu einer nachhaltigen Landwirtschaft, die den Status quo eines bestehenden Betriebs aufrechterhält, versucht die regenerative Landwirtschaft, ein System zu verbessern, das Land wiederherzustellen und die Produktivität zu steigern.

Welche Vorteile haben regenerative Landwirtschaftspraktiken?

Regenerative Praktiken bieten Vorteile für Landwirt/innen, Verbraucher und den Planeten. Für die Landwirt/innen können diese Praktiken ihre Rentabilität verbessern, da die regenerative Landwirtschaft die Input-Kosten reduziert und die Widerstandsfähigkeit gegenüber extremen Wetterereignissen verbessert. Für uns alle als Verbraucher verbessern diese Praktiken die Qualität der Pflanzen, die wir für unsere Lebensmittel und Kleidung verwenden. Für unseren Planeten verringern diese Praktiken die Menge der auf dem Ackerland ausgebrachten Chemikalien und die Degradation des Bodens und entziehen der Atmosphäre gleichzeitig Kohlendioxid.

Was ist Indigo Carbon und wann wird es in Europa lanciert?

Durch Indigo Carbon können Landwirt/innen dafür bezahlt werden, regenerative Landwirtschaftspraktiken anzuwenden und Kohlenstoff in ihren Boden zu binden. Da sie Kohlenstoff einfangen, können Unternehmen und Einzelpersonen über Indigo Carbon Carbon-Offset-Credits kaufen, die dann verwendet werden, um die Landwirt/innen für jede Tonne Kohlenstoff zu entlohnen, die sie im Boden gebunden haben.
 
Zusätzlich zu den Einnahmen aus der Kohlenstoffbindung haben regenerative Praktiken das Potenzial, weitere Vorteile zu generieren, die sich positiv auf die Umwelt sowie die Produktivität und Rentabilität der Landwirtschaft auswirken und es den Landwirten ermöglichen, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Dazu gehören:

 

  • Erhöhte Wasserspeicherung im Boden und effizientere Nutzung der Pflanzen
  • Verringerung des Einsatzes von Düngemitteln, Insektiziden, Fungiziden und Herbiziden
  • Weniger pflügen bedeutet weniger Störungen des Bodens, geringere Kraftstoffkosten für Traktoren und mehr Zeit für die Landwirt/innen sowie geringere Bodenerosion und verbesserte Bodenfruchtbarkeit

Das Programm wird durch neue und strenge Methoden für die Bilanzierung von Treibhausgasen unterstützt, die von Verra und Climate Action Reserve entwickelt werden. Dies wird das Vertrauen schaffen, das von Investoren und Unterstützern von Indigo Carbon benötigt wird, um die Finanzmittel bereitzustellen, mit denen Landwirt/innen für die Kohlenstoffbindung in ihrem Boden bezahlt werden.

 

Wie werden Sie den Fortschritt bei den Veränderungen des organischen Kohlenstoffs im Boden messen?

Wir werden zu Beginn des Pilotprojekts und erneut im Laufe des Jahres physikalische Bodenproben nehmen, um die Veränderungen des organischen Kohlenstoffs im Boden zu messen. In Zukunft werden wir aus Gründen der Skalierbarkeit und Kosteneffizienz zu einem Mess-/Modellansatz übergehen, und wir arbeiten mit VCS/Verra an dieser Methodik.